Wenn Du unsere Seite nutzt, akzeptierst du unsere Cookies sowie Nutzungsbedingungen.
Wenn Du unsere Seite nutzt, akzeptierst du unsere Cookies sowie Nutzungsbedingungen.

„Musik für den Frieden“ – „Музыка ради Mира“

Musik für den Frieden – Videozusammenfassung Konzert in Tver
Bericht über das Projekt in SWR Aktuell vom 31.10.19
Reisebericht Russland – Musik für den Frieden


Eine deutsch-russische
Friedensinitiative der Zivilgesellschaft

Musicalhighlights mit dem jungen Theater „Premier“
aus Russland und der Musical-Company-LMG    
BÜRGERSAAL RHEINFELDEN – Montag, 28.10.2019
ELISABETHENKIRCHE BASEL – Dienstag, 29.10.2019
KURHAUS BADENWEILER – Mittwoch, 30.10.2019
LUDWIGSKIRCHE FREIBURG – Freitag, 1.11.2019

Wenn Staaten sich entfremden, sollten Bürger sich näherkommen. Damit nicht wieder Entsetzliches passiert.

Die Musical-Company des Lise-Meitner-Gymnasiums aus Grenzach-Wyhlen hat mit deutschen und russischen Jugendlichen deshalb ein
Projekt begonnen, das Brücken zwischen Menschen baut:

Gemeinsam singen und tanzen – gemeinsam ein edles Ziel verfolgen.

Über das Internet-Forum der „Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch“ nahmen Thomas und Ulrike Vogt Kontakt zu dem Jugendtheater „Premier“ unter der Leitung von Andrey Korjakov aus Twer auf. Beide Gruppen waren sich schnell einig: Die Theatergruppen besuchen sich gegenseitig und erarbeiten ein gemeinsames Konzertprogramm.

Im September wurden die deutschen Jugendlichen herzlich in Russland bei den Partnerfamilien aufgenommen, Freundschaften entstanden. Zusammen hatten sie begeisternde Aufführungen in Twer und Moskau, über die Presse und Fernsehen ausführlich berichteten. Dabei wurden sie auch vom russischen Außenminister Lavrov, der Deutschen Botschaft Moskau und den Rotary Clubs Moskau und Müllheim-Badenweiler unterstützt.

Vom 23.10. bis 2.11.2019 präsentieren wir unser Friedensprojekt in Deutschland. Die russischen und deutschen Jugendlichen haben ein besonderes gemeinsames Programm erarbeitet: Die Schüler singen in beiden Sprachen. Bei den gemeinsamen Tänzen ist nur noch schwer zu erkennen, wer ist deutsch, wer russisch. Die Musik verbindet über alle sprachlichen – und auch politischen – Grenzen hinweg!

Die Friedensinitiative soll Mut machen: Jeder und jede kann, egal wo er steht, zu einem friedlichen Miteinander beitragen. Die Erfahrung dieses Projektes zeigt: Eine kleine Idee kann wachsen, viele Menschen begeistern und mit einbeziehen. Jeder kann etwas tun:

„Friede auf Erden den Menschen, die guten Willens sind.“

18-Offensichtlich-waren-alle-mit-Freude-dabei-und-stolz-nach-den-gelungenen-Aufführungen.jpg

Bitte unterstützen Sie das Projekt mit einer Spende an den
Verein zur Förderung von Musik-Theater am LMG e.V.

IBAN: DE59 6835 0048 0001 1022 01   Stichwort: „Musik für den Frieden

Videoanimationen zum Projekt 
Videoanimation „Musik für den Frieden“ von Wolfgang Traub/Staufen
Videoanimation von Alexey Morosov/Premier aus Tver

 

Yorick

18 Jahre
Frieden ist etwas Elementares. Etwas, das uns das Gefühl von Sicherheit und innerer Stärke gibt. Sowohl persönlich als auch in innerstaatlichen Beziehungen. Ich bin daher sehr dankbar für ein solches Projekt, weil es mir ermöglicht, etwas Gutes zu tun. Wir werden nur etwas erreichen, wenn wir selbst dafür aufstehen.

Laura

14 Jahre
Musik ist eine Sprache, die jeder versteht, ob jung oder alt, ob gleichsprachig oder nicht, ob gesund oder erkrankt. Musik setzt sich über Grenzen hinweg, appelliert an Ebenen, die man sonst nicht erreichen kann. Mit Musik kann man sich verständigen, ohne dass man die Sprache versteht. Musik lebt ins uns allen, in unseren Herzen. In vielen Jahren werden wir uns an diese einzigartige Zeit mit unseren Freunden erinnern. Vielleicht werden wir nichts bewirken, doch internationale Freundschaften werden uns unser Leben lang begleiten, Vorurteile aus dem Weg schaffen und wir bemerken, dass alle Menschen uns ähnlicher sind, als wir je gedacht hätten.

Beti

15 Jahre
Also für mich ist Frieden, wenn ich mich überall wie zuhause fühlen kann!
Juni 2018

Musical-Company-LMG und die Theatergruppe "Premier" schließen Partnerschaft

momentan

Findung von Sponsoren und Unterstützern

Jugendtheaterensemble „Premier“ aus Twer

Eine zivilgesellschaftliche Friedensinitiative

Gedanken zum Projekt: Mit Sorge schauen wir auf die sich zunehmend verschlechternden politischen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland. Daraus entstand der Impuls, aus der Zivilgesellschaft heraus einen Kontrapunkt zu setzen. Unsere Initiative folgt drei Prämissen: Friedensbereitschaft wird durch zwischenmenschliche Erfahrungen gefördert; interkulturelle Begegnungen der Jugend sind der beste Wegbereiter für eine friedliche Zukunft; Verständigung kann in einer universellen Sprache gelingen – der Musik. In diesem Sinne werden wir gemeinsam mit unseren russischen Partnern ein musikalisch-künstlerisches Projekt auf die Beine stellen. Die musikalische Begegnung junger Menschen kann zu einer hervorragenden Investition zum Frieden zwischen beiden Völkern werden. Der Austausch versteht sich als Pilotprojekt auf schulischer Ebene. Wir streben zukünftig eine Intensivierung der Freundschaft mit deutschen und russischen Musikern in verschiedenen Formaten an.

Projektvorhaben: Austausch, Begegnung und gemeinsames szenisches Musikprojekt im September 2019 mit der deutschen Musical-Company-LMG und der russischen Jugendtheatergruppe „Premier“ mit Aufführungen in Twer und Moskau; Ende Oktober / Anfang November 2019 Gegenbesuch und Aufführungen in Deutschland.

 

Musical-Company-LMG

Projektpartner:
1. Jugend-Theater-Ensemble „Premier“: das preisgekrönte „Premier“ Theater aus Twer, Russland, wurde 1992 im Gymnasium Nr. 12 gegründet. Seither gibt es jährlich mehrere Theaterproduktionen mit verschiedenen Kinder- und Jugendensembles auf hohem Niveau. Der Leiter des Ensembles, Andrew Koryakow, ist selbst Autor und Komponist der Theaterstücke. Das Repertoire umfasst ein großes Spektrum vom Drama über Komödie bis zu Musicals. 2012 wurde das Theater ausgezeichnet und darf den Titel „Volkstheater“ tragen. Das Theaterensemble erhielt viele Preise und nahm an nationalen und internationalen Theaterfestivals teil.

2. Musical-Company-LMG: erfolgreiches Jugend-Musical-Ensemble des Lise-Meitner-Gymnasiums Grenzach-Wyhlen, Deutschland. Das Ensemble besteht seit 2004 und kann auf zahlreiche Aufführungen vor über 15.000 Zuschauern zurückblicken. Das Ensemble erhielt 2016 einen Lotto-Musiktheaterpreis. Pädagogisches und künstlerisches Ziel ist es, über 100 Jugendliche nicht nur im Bereich Gesang, Schauspiel und Tanz, sondern
auch in Bühnenbau, Technik, Licht, Organisation, Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Finanzen, Video, Website selbstverantwortlich zu integrieren. Aktuell bereitet die Company das Musical „3 Musketiere“ für vier Aufführungen vom 18. bis 21. Juli 2019 in Grenzach-Wyhlen vor.

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 48396789_2137347619686957_6204265612680626176_o-1.jpg
Jugendtheaterensemble „Premier“

 

Projektdurchführung: Beide Theaterensembles bereiten ein best of-Programm ihrer aktuellen und früheren Musicals vor. Sie tauschen das Notenmaterial ihrer favorisierten Songs via Internet aus und üben für sich in ihrem jeweiligen Land das gesamte Programm ein. Per Video und Audio halten sie sich gegenseitig über ihren Probenprozess auf dem Laufenden. Bei ihrer Begegnung in Twer wird dem Programm in gemeinsamen Proben noch der letzte Schliff gegeben. Ein gemeinsames kulturelles Begleitprogramm sowohl in Russland, als auch in Deutschland wird vorbereitet. Für beide Reisen werden Sprachmittler engagiert, die die Verständigung der Jugendlichen untereinander gewährleisten. Geplant sind 5 gemeinsame Tage in Twer, anschließend 5 gemeinsame Tage in Moskau. Dort werden beide Ensembles im Hostel wohnen. In Twer und beim Gegenbesuch in Grenzach-Wyhlen werden alle Schüler in Gastfamilien leben.

 

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 1-1024x683.jpg
Musical-Company-LMG

Aufführungen:

Die
Aufführungen sind als szenische und choreografierte Konzerte mit
Kostümen und Requisiten geplant, ein deutsch-russisches
Conférencierduo führt launig durch den Abend. Geplant sind je eine
Aufführung in Twer und Moskau und zwei bis drei Aufführungen in
Deutschland.

Wirksamkeit in der Öffentlichkeit:

Das Projekt erreicht sowohl durch intensive Präsenz in deutschen und russischen Medien als auch in sozialen Netzwerken eine breite Öffentlichkeit. Die Mitwirkenden erhoffen sich mit ihrem Einsatz und Engagement eine Frieden und Freundschaft stiftende Wirkung weit über den Kreis der direkt Beteiligten hinaus.

Zeitraum: 30. August bis 10. September 2019 Besuch der deutschen Jugendlichen in Russland, 23. Oktober bis 2. November 2019 Besuch der russischen Jugendlichen in Deutschland

 

Teilnehmerzahl: ca. 80 Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahre (auf deutscher Seite nur Schüler) und ca. 10 Erwachsene aus Deutschland und Russland

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 33873793_1842398489181873_4987940289021739008_o-1024x519.jpg
Jugendtheatergruppe „Premier“

Organisation
in Russland:

„Interkrug“,
regionale gemeinnützige
Organisation für
sozialen und kulturellen Austausch.

Organisation
in Deutschland:

Verein zur Förderung von Musik-Theater am LMG, Grenzach-Wyhlen


Unterbringung: Deutsche TeilnehmerInnen in russischen Familien
Russische TeilnehmerInnen in deutschen Familien,
In Moskau werden die deutsche und die russische Gruppe im Hostel untergebracht

Projektsprachen: Teilnehmersprache deutsch und russisch mit jeweiligen Übersetzungen oder Englisch

 

Projektleitung auf deutscher Seite: Thomas und Ulrike Vogt, Leiter der Musical-Company-LMG, auf russischer Seite: Andrew Koryakov, Leiter und Gründer des Ensembles „Premier“

 

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist G_Kindermann-7984-1024x703.jpg
Musical-Company-LMG

Spenden erwünscht an

Verein zur Förderung von Musik-Theater am LMG
Stichwort: Musik für den Frieden
IBAN: DE59 6835 0048 0001 1022 01
BIC: SKLODE66XXX
Spendenbescheinigung möglich

 

Finanzierung oder Unterstützung:
Außenminister der Russischen Föderation Sergej Lavrov,
Landtagsabgeordnete BW: Josha Frey, Manfred Kern, Dr. Christoph Hoffmann
Ev. Landeskirche Baden,
Stiftung deutsch-russischer Jugendaustausch Hamburg,
Deutsche Botschaft in Moskau,
Gnessin Musikhochschule Moskau,
Deutsche Schule in Moskau,
Kulturministerium Twer,
Regierungspräsidium nach dem Landesjugendplan
Sponsoren, Stiftungen, Sparkasse Markgräflerland und Lörrach
Rotary Club Müllheim Badenweiler,
Rotary Club Moskau Humboldt
Roche Pharma, Grenzach-Wyhlen,
Konzerteinnahmen, Elternbeiträge, sonstige Spenden

 
WordPress Theme built by Shufflehound. © Musical-Company-LMG 2019, all rights reserved                                                                                                                                                  Datenschutz       Impressum